Schwäbischer Albverein Backnang
Schwäbischer Albverein Backnang

Familie

„Jung und alt gemeinsam unterwegs“... so lautet das Motto unserer Familiengruppe. Gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern erleben die Kinder in unser Familiengruppe tolle und abwechslungsreiche Aktionen. Ob im Wald, auf den Wiesen, im Bach, bei den Bienen, auf der Suche nach Tieren, am Lagerfeuer,.... es gibt immer was zu entdecken.

Alle Aktionen sind so geplant, dass die Kinder Freude am draußen Sein und am Wandern haben und es für die ganze Familie ein entspannter und schöner Tag wird.

Wir freuen uns darauf, groß und klein in der Familiengruppe begrüßen zu dürfen!

Zu den  Erlebnisberichten mit den Bildern  bitte nach unten scrollen....

ANGEBOT !!!!!

Kurztrip mit der Familiengruppe des SAV Backnang              Für Kinder mit ihren Eltern!  

„Mal einen Ausflug mit Übernachtung, … das wäre toll!“ Den einen oder anderen habe ich das nach unseren vielen Wanderungen oder Aktionen schon mal sagen hören. Und nun machen wir es wahr! Am Samstag, den  24.09.2022 wollen wir gemeinsam zum Jugendwanderheim Füllmenbacher Hof fahren und dort auch übernachten. Am Samstag werden wir –unterstützt von anderen Ortsgruppen- an einem Pflegeeinsatz des Schwäbischen Albvereins teilnehmen. Hauptsächlich geht es hierbei um das Zusammenrechen von Gras. Diese Aktion geht bis zum Mittag. Danach gibt es für alle Helfer auch noch ein Mittagessen.   Am Nachmittag gibt es dann viel Zeit zum Spielen, Spazierengehen, Schwätzen, … je nach Wetter können wir am Abend ein Lagerfeuer zusammen machen.  Nach dem Frühstück am Sonntag wird uns Jörg Dessecker (Leiter des Landschaftspflegetrupps des SAV) noch mit auf eine Wanderung nehmen. Voraussichtliches Ende ist dann am frühen Sonntagnachmittag.  Ihr könnt euch also auf ein Wochenende mit viel frischer Luft, netten Leuten, Spiel, Spaß und Spannung freuen!                                            

Gut zu Wissen:   Abfahrt am Samstag, 24.09.22 ca. 9 Uhr mit dem eigenen PKW   (Fahrtzeit  ca. 1 Std.)    Treffpunkt: Parkplatz an der Berufsschule Industriestraße Backnang   Kosten: Erwachsene: ca.20€ Kinder: frei  Mitbringen: Schlafsack oder 3-teilige Bettwäsche, Rucksack, Vesperdosen, gute Schuhe, geeignete Kleidung, Trinkflaschen, Sitzunterlage  Unterbringung: Jugendwanderheim mit Mehrbettzimmern    Versorgung: Selbstversorgung (im Preis inbegriffen)  Fragen oder Anmeldung  bitte an  Miriam Hozak!    miriam@hozak.de   Tel: 01726881414 (gerne auch whats app oder signal)

Spiel und Spaß am Wüstenbach

Bei angenehmen Temperaturen und voller Vorfreude traf sich die Familiengruppe am 23.07.22 im Wüstenbachtal bei Zwingelhausen. Nach einer kurzen und aufregenden Vorstellungsrunde mit einer Wasserbombe ging es direkt in den Bach, um wach Tiere zu suchen. Erfolgreich wurden Bachflohkrebse, Steinfliegenlarven und viele weitere kleine Bachbewohner gefunden und genau untersucht. Mit Bachschuhen an den Füßen durfte dann durch den Bach gewandert werden und so manches Hindernis wurde gemeistert!

Nach so viel Action gab es erst mal ein kleines Picknick auf der Wiese. Gut gestärkt ging es dann ans Bootle bauen, dass danach auf seine Schwimmfestigkeit geprüft wurde.

Natürlich durften an so einem Tag Wasserspiele zum Abschluss nicht fehlen! Es war ein großer Spaß für Groß und Klein!

Fotos : M.Hozak

Werksbesichtigung bei der Firma Holzbau Rikker GmbH

Wie im letzten Jahr durften wir auch dieses Jahr die Firma Rikker in Affalterbach wieder besuchen. Frau Rikker führte uns durch den gesamten Betrieb und erklärte uns wie die Häuser dort gebaut werden. Große Maschinen aber auch eine kleine Werkstatt stehen für alle anfallenden Arbeiten zur Verfügung.

Wir erfuhren zudem einiges über den Beruf des Zimmermannes und duften am lebenden Beispiel eine richtige Zimmermannstracht  betrachten.

Frau Rikker hatte auch noch eine Überraschung für alle Kinder bereit! Alle Kinder durften kleine Holzbecher schleifen und bemalen und diese mit nach Hause nehmen! Auch das hobeln wurde von den Kindern ausprobiert. Es war ein interessanter Nachmittag und vor allem das Sägemehl begeistert die Kinder sehr!

Vielen Dank an Frau Rikker und die Firma für den tollen Nachmittag!

Kleine große Forscher erkunden das Wüstenbachtal

Nach einer kleinen Fragerunde was Natur eigentlich ist und warum wir sie schützen sollten machten wir uns mit Stefan Soldner und Miriam Hozak auf den Weg ins Wüstenbachtal.

Die erste Station war bei einer kleinen Anlage für Wechselkröten. Diese ist Lurch des Jahres 2022. Die Kinder erfuhren viele Infos über das kleine Tierchen. Unter anderem hörten sie das Quaken der Tiere, das sich mehr wie ein Zwitschern anhört.

Nach einer kleinen Besichtigung einer Doline (Erdfall) zeigte Stefan Soldner in einem kleinen Experiment, wie sich Erde und Gestein durch Mineralien im Wasser verändern.

Am Wüstenbach selbst konnten  die Kinder ein bisschen spielen und Sich stärken. Ein tolles Experiment von Stefan Soldnerzeigte anschließend  wie Wasser durch die Erdschichten gereinigt wird.

Nach einem kleinen Marsch durften die Kinder im Muschelkalk noch nach Versteinerungen suchen.

Ein gemütliches Picknick am Bach und ein letzter Aufstieg  rundete unsere tolle Aktion am Naturschutztag im schwäbischen Wald ab.

Mit viel Wissen im Gepäck und wunderschönen Erinnerungen gingen alle glücklich und ein bisschen müde nach Hause.

Besuch bei der Greifvogelanlage in Wüstenrot

Faszination pur gab es am 21. Mai 2022 bei unserem Ausflug zur Greifvogelanlage im Spatzenwald bei Wüstenrot.

WüstenBussard, Weiskopfseeadler und Falken zeigten ihre Flugmanöver uns staunenden Zuschauern! Das Team von der Greifvogelanlage gab uns ganz tolle Infos!

Wir wissen jetzt dass Eulen nie schlafen und sie dreidimensional hören können.

Das Highlight unseres Besuchs war sicherlich das Streicheln einer Eule. So konnten wir die Tiere hautnah erleben!

Es war ein wunderschöner Vormittag und wir bedanken uns beim ganzen Team der Greifvogelanlage Spatzenwald!

Wir kommen wieder!

Besuch beim Lehrbienenstand in Murrhardt

Im Mai begrüßten uns Rudolf und Walter vom Bienenverein in Murrhardt an ihrem tollen Lehrbienenstand. Wir erfuhren viel Interessantes über die Bienen und ihr Verhalten. Ein Bienenstock wurde sogar extra für uns geöffnet. So konnten wir hautnah die Bienen erleben und wer genug Mut hatte durfte sogar eine Drohne streicheln. Ihr wisst nicht was Drohnen sind? Das sind die männlichen Bienen und die haben keinen Stachel. Den brauchen sie auch nicht da sie die meiste Zeit im Bienenstock sitzen und sich von den Weibchen durchfüttern lassen.

Auch wir durften leckeren Honig probieren!

Frisch gestärkt ging es danach weiter zur Limesturmruine bis zum Aleenseele. Dort konnten die Kinder klettern und am Bächlein spielen.

Es war ein wunderschöner Tag und wir bedanken uns hier auch nochmals recht herzlich bei Walter und Rudolf!

Märchenwanderung im Frühling  am 19.03.2022

Und wieder einmal durften wir die Märchenhexe Steffi im Wald begrüßen. Sie führte viele Familien mit Geschichten und vielen Überraschungen für groß und klein durch den Wald.

Goldene Steine mussten im Wald gefunden werden. Und war dies der Fall freuten sich alle Kinder und ein weiteres Märchen wurde erzählt.

Es war wieder ein schöner märchenhafte Vormittag im Wald! Wir freuen uns schon auf den Herbst, wenn wir Die Märchenhexe wieder im Wald erleben dürfen! 

Tour zum Ebersberger Wasserfall 

Mal wieder waren wir mit der Familiengruppe des SAV unterwegs. Unser Ziel war der Ebersberger Wasserfall. Erst mal trafen wir uns an einem Parkplatz. Die Kinder hüpften gleich auf den zugefrorenen Pfützen hin und her.

Wenig später ging die Wanderung auch schon los. Was erwartete uns diesmal wieder? Ein kleiner Berg zum Schloss!

Da haben wir verdacht geschöpft, dass ein Drache auf uns lauert.

Natürlich waren aber die Drachen schon längst ausgestorben…. Puh! Glück gehabt!

An der Burg war ein kleiner Aussichtspunkt, an dem wir dem Ritter Schokokuss begegneten.

Und natürlich wollten wir gleich die Schokoküsse haben, die mussten aber erst mal zur Prinzessin Anna, um sie dann endlich zu essen.

Danach ging es sehr viele - fast 300 - Stufen hinunter. Vielen Kindern und Erwachsenen taten danach die Beine weh. Danach klingelten wir an eine Klingel eines Hauses und schauten in das Fenster. Die Erwachsenen natürlich nicht.

Später ging es die Straße Berg ab. Dann ging es sehr lange an einem Bächlein entlang bis wir zur Vesperpause kamen. Nach dem Essen brachen wir dann auf zur Tour zum Wasserfall. Es ging über Stock und Stein bis wir zu ihm kamen. Dann hatten wir ihn endlich erreicht. Den Ebersberger Wasserfall! Erst mal bauten viele Kinder über den Zufluss eine Brücke. Nachdem alle trocken über den Fluss kamen gingen wir weiter bis zu einer Kreuzung. Fast am Ziel! Da schimpft schon ein paar Leute, dass der Bus bergauf nicht kam. Wir spielten noch ein kleines Ritterspielchen. Die Idee war natürlich von Miriam.

Danach stürmten viele Kinder in den Wald, um den Weg nach oben zu verschönern. Wieder beim Parkplatz angelangt stürmten die Kinder an die Rutsche und an den Sand wo Eispfützen auf sie warteten. Und dann war die Tour beendet.

Text: Toni Hozak (8 Jahre)

 

Winterliche Wanderung im Hardtwald  2021                                                                               Wir ziehen uns im Winter warm an. Mütze Schal, Handschuhe  und dicke Jacke! Doch was machen die Tiere? Dieser Frage gingen wir nach. Wir lauschten Freddy, dem kleinen Eichhörnchen, was er sich so überlegt, um den Winter zu überstehen.

Auch die Bäume lassen sich einiges einfallen, um im Winter nicht zu erfrieren. Wir haben die Douglasie kennen gelernt, den allerstärksten Baum!

Geschichten hörten wir an diesem Vormittag auch. Nun wissen wir woher der Schnee seine Farbe hat, was in kleinen Schatzkisten versteckt ist und wer an der Douglasie knabbert.

Ein schönes Lagerfeuer zum Aufwärmen gab es dann zum Abschluss.

Es war ein wunderschöner Vormittag und ein toller Start in ein neues Jahr mit der Familiengruppe!

Text und Fotos: M. Hozak

Waldadvent  am 20. November 2021

Am Parkplatz beim Eschenhof trafen sich einige Kinder mit ihren Eltern, um ganz gemütlich in den Advent zu starten. Wir waren stets auf der Suche nach Weihnachtlichem im Wald. So fanden wir zum Beispiel eine Glaskugel und einen Apfel. Die Kinder erfuhren was nun der Apfel und die Glaskugel miteinander zu tun haben.

Dann fanden wir einen Jutesack, der gefüllt mit Leckereien für die Tiere war. Die Kinder durften sich ein Versteck für ihre Geschenke für die Tiere suchen. Manche jedoch schnabulieren die Nüsse gleich selbst.

Der Christstollen durfte bei einem Adventsspaziergang natürlich auch nicht fehlen sowie eine schöne Geschichte.

Am Lagerfeuer ließen wir den schönen Nachmittag ganz gemütlich ausklingen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr mit vielen tollen Aktionen mit der Familiengruppe!

Text & Fotos  M. Hozak

Märchenwanderung am 23.10.21

Und wieder einmal ging es mit der uns  schon bekannten Märchenhexe in den märchenhaften Wald.

Vieles konnten wir durch die Märchen erfahren. Wie z.B. warum die Eiche gebuchtete Blätter hat, warum der Angsthase, Angsthase heißt, warum wir uns vor einem Holunder verbeugen sollen,….. Wunderschön war es wieder im Wald und die Märchenhexe hatte sich mal wieder ganz tolle Überraschungen für uns einfallen lassen!

Vielen Dank dafür!!!

Bericht und Fotos M. Hozak

Rätselwanderung durch den Plattenwald am 16.10.2021

 

Durch den herbstlichen Plattenwald marschierten groß und klein an diesem Samstagvormittag. Alle waren gespannt, was sie auf der diesjährigen Rätselwanderung alles erwarten würde.

Natürlich jede Menge Rätsel. So wurden Rätsel gereimt, in Luftballons versteckte Rätsel befreit, versteckte Rätsel gefunden und zu guter Letzt Rätselspiele gespielt!

Aber auf der Suche nach dem Schatz mussten auch die Großen ihr Können unter Beweis stellen! Einige Aufgaben und Kniffeleien ergaben so einen Zahlencode, der uns letztendlich zum Rätselschatz führte.

Große Augen und Begeisterung gab es von den Kindern, als der Schatz dann endlich gefunden wurde!

Es war wieder eine schöne, rätselhafte Wanderung mit Groß und Klein!

Bericht und Fotos M.Hozak

Kleine Apfelaktion

Nach einem kurzen Fußmarsch kamen wir am Hof von Stefan Soldner in Mittelschöntal an. Dort machten wir uns dann auch gleich auf den Weg zur Apfelwiese, wo wir viele leckere Äpfel sammelten.

Am anschließenden Lagerfeuer probierten sich manche Kinder auch an Bratapfel mit Stockbrot.

Eine schöne Herbstgeschichte und ein ebensolches Lied am Lagerfeuer ließen diesen wunderbaren Apfeltag ausklingen.

 

Einen großen Dank an Stefan Soldner, dass die Familiengruppe wieder auf seinen Hof kommen durfte! Dort fühlen sich immer alle wohl!

Bericht und Fotos M. Hozak

Im Wüstenbachtal am 31. Juli 2021

Traditionell  ging es mit unserer Familiengruppe wie jedes Jahr ins Wüstenbachtal bei Zwingelhausen. Nach einer kurzen Wasser-Begrüßungsrunde wurden jede Menge Wassertiere gesucht, gefunden und anhand Bestimmungskarten benannt. Weiter ging es bis zur großen Wiesen am Bächle. Dort haben wir uns alle erst einmal beim gemütlichen Picknick gestärkt. Danach suchten vor allem die Kinder das kühle Nass zum Spielen und Toben. 

Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine Geschichte und jede Menge lustige Wasserspiele bei denen Groß und Klein viel zu Lachen hatten. 

Wieder mal ein wunderschöner Vormittag mit viel Freude und glücklichen Kindern - und Eltern!

Bericht und Fotos: Miriam Hozak

Abenteuer am Buchenbachursprung

Froh gelaunt ging es am Samstag, 10.07.21 mit der Familiengruppe entlang des Pionierweges zum Buchenbachursprung. Auf dem Weg dorthin begleiteten uns Spiele und eine Regenwurmgeschichte. Am Bächlein angekommen wurde hier erst mal gevespert und gespielt, bis irgendwann eine Flaschenpost der Buchenbachpiraten aufgefunden wurde!

Die Nachricht darin, dass diese Piraten im Wald einen Schatz versteckt haben, ließ bei allen Kinder die Freude und Entdeckerlust höher schlagen!

Nach einigen Rätseln und Aufgaben wurde der Schatz dann tatsächlich gefunden!!!

Es war ein toller Vormittag!

Bericht und Fotos: Miriam Hozak

Werksbesichtigung bei der Firma Holzbau Rikker GmbH in Affalterbach  am 2. Juli 2021

In voller Zimmermannsmontur erwartete uns Stefan Mauer von der Firma Holzbau Rikker GmbH in Affalterbach vor dem Besuchergebäude. „Heute zeig ich Euch, wie bei uns Häuser gebaut werden.“ Dann ging es auch schon los und alle Kinder waren mit voller Aufmerksamkeit dabei. Großes Staunen gab es in der riesengroßen Werkshalle. Dort stand eine „Roboter-Maschine“, die selbständig Hölzer zurecht sägt, fräst und hobelt. Es gab Kräne, die sogar einen Elefanten heben können, eine Holzhäkselmaschine und sehr nette Mitarbeiter, die die Kinder hier und da mitschaffen ließen.

Die Werkstatt, in der noch von Hand gearbeitet wird, war ein Highlight für die Kinder. Mit seiner ruhigen und geduldigen Art erklärte Stefan Mauer die Maschinen und Werkzeuge und beantwortete alle Fragen.

Sägemehl und Zellulose, das beim Hausbau als Dämmmaterial verwendet wird, wurde vor allem von den Kleineren genau untersucht und als Super-Wurfmaterial begutachtet!

Ob wir als Ortsgruppe Backnang auch geeignet sind für den Beruf des Zimmerers, konnten wir beim „Nägel in den Baumstamm Hämmern“ unter Beweis stellen. Alle haben es geschafft und wurden ordentlich belohnt.

Nachdem dann noch verschiedene Gabelstapler, Werkzeuge, Hallentore, Drucker und Faltmaschinen unter die Lupe genommen wurden, verabschiedeten wir uns von Eva Rikker und Stefan Mauer mit einem kräftigen Applaus.

Eine Holzmurmelbahn, gesponsert von der Firma Rikker, bauten wir uns auf dem nahegelegenen Spielplatz beim anschließenden Grillen.

Es war ein wunderschöner Nachmittag, den vor allem die Kinder gerne wiederholen wollen.

Vielen Dank an alle!

Text & Fotos: Miriam Hozak

Es war nicht der Grasfrosch, sondern eine Erdkröte

Zahlreiche Familien nutzten das schöne Wetter über Ostern um den vom Albverein Backnang angelegten Familienspazierrundweg um das Wanderheim Eschelhof zu besuchen. Kurzfristig hatte Miriam Hozak, die Leiterin der Familien- und Jugendgruppe, diesen coronakonform angelegt, unterstützt von ihrer gesamten Familie.

Wer alle Stationen angeschaut hat konnte manches über die Natur erfahren und merkte, dass am Teich nicht ein Grasfrosch, sondern eine Erdkröte beschrieben war. Einigen ist dieser versteckte Fehler aufgefallen. Ein Selfie abgeschickt und schon war man bei den Gewinnern, wenn auch das Lösungswort noch mitgeschickt wurde.

Alle teilnehmenden Familien erhielten einen Bausatz für einen Nistkasten und weitere Kleinigkeiten als Dank für ihre Teilnahme. Der Bausatz wurde von der Firma Rikker Holzbau aus Affalterbach gespendet, bei der wir uns herzlich bedanken. Weitere Unterstützung kam von Knöpfle Druck aus Backnang.

Wir wünschen den Familien viel Spaß beim gemeinsamen Bau ihres Nistkastens, der seinen Platz im Garten oder auf dem Balkon finden kann und auch ein kleiner Beitrag zum Schutz unserer Vogelwelt sein wird.

Mit dieser Aktion konnte der Albverein Backnang den Familien ein wenig Abwechslung in diese Zeit der Einschränkungen bringen und ein positives Signal, dass auch bei Corona Bewegung an frischer Luft und in der Natur helfen, die Einschränkungen zu meistern. Wie man sieht, hat dann der Wintereinbruch nach Ostern die Stationen mit einem Schneehäubchen verzaubert.

Märchenwanderung – märchenhafte Natur am 1.11.2020

Gerade wegen des Regenwetters am frühen Sonntagmorgen, war es im Wald bei Erbstetten nahezu magisch. Die Märchenhexe Steffi begrüßte uns im Hexengewand und mit Zauberstock und nahm uns mit in die schöne Welt der Märchen. Wir erfuhren warum die Eiche gebuchtete Blätter hat, warum die Blätter bunt sind und wie man es schafft einen verzauberten Königsohn zurück zu hexen. Große Kinderaugen und gespannte Gesichter folgten Steffanie Keller bei ihren mitreißenden Erzählungen. Auch kleine Überraschungen hielt die Märchenhexe für alle bereit – so dass mit allen Sinnen die Natur und die Märchen kennengelernt werden konnten.

Wir danken Steffanie Keller für ihr Engagement und den wundervollen Vormittag im Wald!

Bericht und Fotos: M.Horzak 

Apfelaktion 2020

Anders als geplant aber doch unvergessen war unsere diesjährige Apfelaktion! Ein paar Familien kamen trotz Wind und Wetter Ende September nach Mittelschöntal um dort einen schönen Vormittag zu verbringen. Wir spazierten bei strömendem Regen zu Stefan Soldners wunderschönem Hof, der uns von dort aus auf dem Traktoranhänger auf seine Apfelwiese fuhr. Hier durfte sich jeder Äpfel für zu Hause pflücken. Anschließend wanderten wir zurück zum Hof, wo wir in der gemütlichen Scheune Schutz vor dem Regen fanden. In gemütlicher Runde wurde gevespert und alle lauschten der Geschichte des „Apfelmäuschens“. Es war trotz des Wetters ein toller Vormittag und eine besonderer Dank gilt Stefan Soldner, der uns wieder so herzlich empfing!

Wanderung durch den Hardtwald – wir begegnen den Waldriesen

Anfang September machte sich die Familiengruppe auf durch den schönen Hardtwald, um die heimischen Bäume ein bisschen näher kennen zu lernen. Nun wissen wir was die Douglasie mit den Mäusen zu tun hat, warum die Tannen keine Zapfen abwerfen und warum die Blätter der Bäume im Herbst bunt werden. Ausklingen ließen wir den schönen Vormittag auf einer Waldlichtung mit einem kleinen Lagerfeuer.

Erstes Wiedersehen auf dem Brünnelesweg

Endlich war es wieder soweit! Die Familiengruppe konnte sich nach der langen Corona Pause im August 2020 wieder treffen. Gemeinsam unternahmen wir eine schöne kleine Wanderung entlang des Brünnelesweges bei Murrhardt. Dort gibt es verschiedene kleine Brunnen, an denen gespielt werden konnte. Wir lauschten den Geräuschen des Wassers und einer Geschichte, spielten verschiedene Spiele und sammelten Wasserkräfte! Es war ein schönes erstes Zusammenkommen bei denen groß und klein auch nass wurden!

Rätselwanderung im Plattenwald

Sind Pilze Tiere oder Pflanzen? Welches Tier isst am liebsten Schnecken und Regenwürmer? Gibt es im Plattenwald Fluchttiere? Diesen Fragen gingen über 40 Kinder bei der Rätselwanderung mit Miriam Hozak auf den Grund! Mit Hilfe der funkelnden Rätselsteine wurden alle Rätsel mit Verstand und Spielerei gelöst!

Da die Waldarbeiter im Plattenwald zur Zeit alle Hände voll zu Tun haben musste unser Schatz kurzerhand ein neues Versteck finden. Diesmal durften dann ganz spontan die Kinder den Schatz verstecken und die Eltern haben ihn erfolgreich wiedergefunden! Den Inhalt schnabulierten sich dann aber doch die Rätsel-lösenden Kinder! Es war ein toller, abwechslungsreicher und schöner Nachmittag im Wald!

Danke an alle Kinder, die mit gerätselt haben!

Miriam Hozak

Apfelsaftaktion 2019, Preisträger im Wettberwerb der ALBVEREINSJUGEND

Die Familiengruppe machte sich mit der Naturpädagogin Miriam Hozak in Mittelschöntal auf den Weg, um der Frage, wie aus Äpfeln Apfelsaft wird, auf den Grund zu gehen.  Nach dem Aufsammeln der Äpfel auf einer Streuobstwiese konnten sich die Kinder selbst an der Raspel und an der Obstpresse betätigen. Am Lagerfeuer klang der ereignisreiche Nachmittag mit Stockbrot, Würsten, Zwiebelkuchen und Gitarrenklang gemütlich aus. Der Lohn der ganzen Mühe -der selbst hergestellte Apfelsaft- durfte natürlich mit nach Hause genommen werden.

 Fotos vom Waldadvent 2019

Märchenwanderung

Miriam Hozak    Tel.: 0172 6881414    E-Mail :  info@frischlufterlebnis.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schwäbischer Albverein Backnang